Bürgerbeteiligung bei Unternehmensansiedlungen

Immer wieder geraten Unternehmensansiedlungen ins Stocken, weil die Öffentlichkeit nicht rechtzeitig informiert und in die Entscheidungsprozesse einbezogen wurde. Die frühzeitige Beteiligung betroffener und interessierter Bürgerinnen und Bürger kann entscheidend zum Erfolg eines Ansiedlungsverfahrens beitragen. Daher ist es wichtig, eine sorgfältige Akteursanalyse vorzunehmen und die Ängste, Wünsche und Forderungen der Beteiligten genau zu untersuchen. Vor dem Hintergrund einer solchen Bestandsaufnahme wird es gelingen, frühzeitig mögliche Konfliktfelder zu identifizieren, die Interessen Betroffener zu moderieren und das Potential für Konsens zu stärken.

Das SKLK ist durch seine Unabhängigkeit, Interdisziplinarität und die regionale Verankerung ein idealer Partner, um Ansiedlungsprozesse kompetent begleitend zu analysieren. Wir versammeln einschlägige Expertise aus der Politik- und Rechtswissenschaft, Soziologie und Öffentlichkeitsarbeit.

Wenden Sie sich an uns. Sie erreichen uns per mail: info@sklk.de oder telefonisch: 0341 46 25 76 40
Ihr Ansprechpartner: Prof. Dr. Sylke Nissen

Die Kommentare sind geschlossen.