Kategorie BERATUNG

„Miteinander reden!“ – Prof. Dr. Lorenz bei Bürgerdialog des Ministerpräsidenten Kretschmer

In seiner Regierungserklärung kündigte der Sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer am 5. September 2018 an, den mit dem „Sachsengespräch“ begonnenen Dialog zwischen Politik und Bürgern zu intensivieren und zu erweitern. Gemeinsam mit dem ehemaligen sächsischen Innenminister Heinz Eggert, Sebastian Reißig von der Aktion Zivilcourage e.V. und Bernd Stracke (B3 Institut für Beratung, Begleitung und Bildung e.V.) ... Weiterlesen...

Podiumsdiskussion zum Sachsen-Monitor mit Astrid Lorenz

“Sachsen-Monitor: Zufriedenheit kontra Misstrauen” war das Motto einer Podiumsdiskussion am 26. März in Leipzig mit Vertretern des Deutschen Gewerkschaftsbundes, der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, der Leipziger Universität und des Quartiersmanagements Grünau. Neben der sozialen und wirtschaftlichen Lage, Zukunftsperspektiven und der Bewertung der politischen Kultur im Freistaat, misst die landesweite Umfrage auch besondere Gefährdungsmomente für ... Weiterlesen...

Astrid Lorenz im Beirat von “Miteinander in Sachsen”

Der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat am 29. März das Dialogprojekt Miteinander in Sachsen – Für eine starke Zukunft gestartet. Tillich sieht in der Initiative die Chance, bei Bürgerinnen und Bürgern in Sachsen das Vertrauen in die Demokratie zu stärken und sie aktiv in politische Prozesse einzubinden. Die Ergebnisse mehrerer Dialogveranstaltungen mit Bürgerinnen und Bürgern ... Weiterlesen...

Erfolgreiche Kommunikationsstrategien

Politische Programme und Initiativen kommunaler Unternehmen müssen gezielt vermittelt werden, um Akzeptanz zu sichern. Pressearbeit reicht dazu meist nicht mehr aus. Gefragt sind integrierte Kampagnen unter Einbeziehung von Partnern und Agenturen. Um den Erfolg dieser aufwändigeren Maßnahmen zu prüfen, ist ein professionelles Kommunikations-Controlling unerlässlich. Das SKLK verfügt über umfassende Erfahrung bei der wissenschaftlich gestützten Analyse ... Weiterlesen...

Vergleich öffentlicher und privater Leistungsanbieter

Seit einigen Jahren nutzt die öffentliche Hand zahlreiche Möglichkeiten zur Privatisierung ihrer Aufgaben. Aus den Tendenzen zur Privatisierung entstehen neue Arbeitsbereiche für Vereine und Verbände. Aber über die Wettbewerbschancen für Vereine oder Verbände, über die Bedingungen, zu denen sie öffentliche Aufgaben übernehmen können, herrscht noch wenig Klarheit. Sollen Vereine oder Verbände den Rückzug des Staates ... Weiterlesen...