Vergleich öffentlicher und privater Leistungsanbieter

Seit einigen Jahren nutzt die öffentliche Hand zahlreiche Möglichkeiten zur Privatisierung ihrer Aufgaben. Aus den Tendenzen zur Privatisierung entstehen neue Arbeitsbereiche für Vereine und Verbände. Aber über die Wettbewerbschancen für Vereine oder Verbände, über die Bedingungen, zu denen sie öffentliche Aufgaben übernehmen können, herrscht noch wenig Klarheit. Sollen Vereine oder Verbände den Rückzug des Staates kompensieren?

Durch seine überparteiliche und politikunabhängige Arbeitsweise ist das SKLK in der Lage, die Herausforderung, die auf dem Privatisierungsmarkt für Vereine und Verbände entstehen, zu analysieren und die Chancen und Risiken privater Aufgabenerfüllung im Vergleich zur staatlichen zu bewerten.

Wenden Sie sich an uns. Sie erreichen uns per mail: info@sklk.de oder telefonisch: 0341 46 25 76 40
Ihr Ansprechpartner: Prof. Dr. Sylke Nissen

Die Kommentare sind geschlossen.