Reformprozesse an Hochschulen

Hochschulen sind grundlegenden Veränderungsprozessen unterworfen. Diese ergeben sich aus dem Wandel derAllgemeinen Rahmenbedingungen (z.B. Veränderung der Studierendenzahlen, Bologna-Reform), dem Wandel der Landeshochschulpolitiken (z.B. Veränderungen der Hochschulautonomie, Finanzierung, Einführung des New Public Management, diversity management) sowie inneruniversitärem Wandel (z.B. veränderte Zusammensetzung von Hochschulleitungen, Generationswechsel). Kluge Universitäten gestalten diesen Wandel strategisch und evaluieren die Prozesse intern, bevor es andere tun.

Das SKLK kann die Reformprozesse analytisch begleiten. Es erforscht die Interaktionen von Akteuren in komplexen Mehrebenenstrukturen, Vor- und Nachteile strategischer Entscheidungen und Nicht-Entscheidungen, Beteiligungsprozesse, den Umgang mit Widerständen und Kritik, rechtliche Probleme und das Kommunikationsmanagement. Von besonderem Nutzen sind dabei der interdisziplinäre, theoriegeleitete und methodisch versierte Zugriff auf die Problematik.

Sprechen Sie uns an. Sie erreichen uns per mail: info@sklk.de oder telefonisch: 0341 46 25 76 40
Ihr Ansprechpartner: Prof. Dr. Astrid Lorenz

Die Kommentare sind geschlossen.