Privatisierung öffentlicher Aufgaben – Vorzüge und Fallstricke

Seit einigen Jahren nutzen die Kommunen Möglichkeiten zur Privatisierung ihrer Aufgaben. Die Auslagerung von Energie-, Wasser- oder Wohnungsversorgung gehören zum Beispiel zu diesen Bereichen. Aus diesen Tendenzen entstehen neue Arbeitsbereiche für private Anbieter. Aber über die Wettbewerbschancen, über die Bedingungen, zu denen sie öffentliche Aufgaben übernehmen können, herrscht noch wenig Klarheit. Können Private den Rückzug der Kommunen kompensieren? Unter welchen Bedingungen sind kommunale Unternehmen die besseren Anbieter?

Durch seine politikunabhängige und interdisziplinäre Arbeitsweise ist das SKLK besonders gut dazu in der Lage, die Herausforderungen für die Kommunen, die durch den wachsenden Privatisierungsmarkt entstehen, aus sozial- und rechtswissenschaftlicher Perspektive zu analysieren und die Chancen und Risiken privater Aufgabenerfüllung im Vergleich zur staatlichen zu bewerten. Wir können dadurch finanz- und verwaltungswissenschaftliche Analysen optimal ergänzen.

Wenden Sie sich an uns. Sie erreichen uns per mail: info@sklk.de oder telefonisch: 0341 46 25 76 40
Ihr Ansprechpartner: Prof. Dr. Sylke Nissen

Die Kommentare sind geschlossen.