Kommunen im Prozess der europäischen Integration

Das immer engere Zusammenwachsen Europas bleibt nicht ohne Folgen für das föderale System der Bundesrepublik Deutschland. Im Zuge der europäischen Integration wird auch die Rolle der Kommunen im Politikprozess neu definiert. Nur wenn Kommunen sich dessen bewusst sind und strategisch handeln, können sie diesen Prozess aktiv mitgestalten, um sich vor negativen Auswirkungen zu schützen. Schließlich ist die Kommune der Ort, an dem die meisten politischen Entscheidungen umgesetzt werden. Zugleich sind sie damit die direkten Adressaten der Bürgerinnen und Bürger und müssen die politischen Entscheidungen gegenüber einer latent europaskeptischen Bevölkerung vertreten. Diese Skepsis ist besonders in strukturschwachen Regionen in den neuen Ländern ausgeprägt. Europakompetenz ist daher für Kommunen unabdingbar.

Ausgewiesen in der Europaforschung, können die Expertinnen und Experten des SKLK zur Entwicklung Europas auf lokaler Ebene vor allem soziologische, politik- und rechtswissenschaftliche Analysen anfertigen.

Wenden Sie sich an uns. Sie erreichen uns per mail: info@sklk.de oder telefonisch: 0341 46 25 76 40
Ihr Ansprechpartner: Prof. Dr. Sylke Nissen

Die Kommentare sind geschlossen.